Membranstripping - Entgasung von CO2

CO2-Entgasung durch Membranstripping

Quelle: https://multimedia.3m.com/mws/media/1577896O/3mliqui-celextra-flow-membrane-contactors-design-and-operating-guidelines.pdf

Aggressive Wässer können die Ursache für Korrosionsprobleme in Wassernetzen sein. Je nach Eigenschaften des Wassers und der betroffenen Netze bietet Membratec verschiedene Aufbereitungsverfahren an, um das Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht wiederherzustellen und somit die mit der Korrosion verbundenen Unannehmlichkeiten zu verhindern.

Ein von Membratec neu eingesetztes Verfahren, die CO2-Entgasung durch Membranstripping, zeigt eine sehr gute Wirkung mit hoher Betriebssicherheit und tiefen Betriebskosten, da keine Dosierung von Reagenzien erforderlich ist.

Diese sehr kompakte Technologie ermöglicht die Entfernung von überschüssigem CO2 aus dem Wasser. Dazu wird das Wasser durch einen Membrankontaktor geleitet, der wasserundurchlässig aber gasdurchlässig ist. Die Entgasung erfolgt, indem das zu behandelnde Wasser über diesen Membrankontaktor mit Aussenluft in Kontakt gebracht wird (CO2-Stripping).

Membratec SA
Ecoparc de Daval C 1
CH - 3960 Sierre
Switzerland

Tél.+41 (0)27 456 86 30
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok