Projektblatt
Arbaz (2004)

Ort
Arbaz (VS), Schweiz
Betreiber
Bürgergemeinde Arbaz
Gesamtkosten Anlage
CHF 2'000'000.-
Projektdaten
Rohwasser: Quellwasser
Temperatur: 5-6 °C
Nennleistung: 540 m3/h
Verfahrensablauf
Vorfiltration, Ultrafiltration, Netzschutz-Chlorung
Projektpartner
Ingenieurbüro Haeberli & Hünerwadel (für die 1. Strasse)
Bürgergemeinde Arbaz
Membratec SA
Chronologie
Juni 2004
Inbetriebnahme der 1. Strasse (144 m3/h)
Juni 2011
Inbetriebnahme der 2. Strasse (198 m3/h)
Januar 2018
Inbetriebnahme der 3. Strasse (198 m3/h)
Projektbeschrieb

Die Trinkwasseraufbereitungsanlage liegt in Procatrué und bereitet das Quellwasser der Comba und der Béneite im Tal der Sionne auf.

Die Ultrafiltration ist perfekt geeignet um die Qualitätsprobleme des Rohwassers zu lösen : die oft zu hohe Trübung und die vorhandenen pathogenen Keime.

Eine 1. Aufbereitungsstrasse wurde 2004 in Betrieb genommen.

Dank des Baus einer 2. Aufbereitungsstrasse, mit einer Kleinkraftwerkanlage gekoppelt, wurde 2011 die Produktionskapazität erhöht und gleichzeitig die Wasserressource energetisch aufgewertet.

Seit 2018 verfügt die Anlage über eine 3. Aufbereitungsstrasse. Damit wird, mit einer Gesamtkapazität von 540 m3/h, eine effiziente Bewirtschaftung der zur Verfügung stehenden Ressource für die Gewinnung von Trinkwasser, Bewässerungswasser und Energie ermöglicht.

Das Verfahren nutzt den vorhandenen Druck aus, eine Druckerhöhungsanlage ist deshalb nicht nötig. Damit bleibt der Energiebedarf für die Aufbereitung extrem tief.

Jede Aufbereitungsstrasse ist unabhängig und besteht aus einer Vorfiltration, einer Ultrafiltration und einer Netzchlorung.

Membratec SA
Ecoparc de Daval C 1
CH - 3960 Sierre
Switzerland

Tél.+41 (0)27 456 86 30