Projektblatt
Ayent (2010)

Ort
Ayent (VS), Schweiz
Betreiber
Gemeinde Ayent
Gesamtkosten Anlage
CHF 1'500'000.-
(inkl. Umbauarbeiten)
Projektdaten
Rohwasser: Staudamm, Quellwasser
Temperatur: 2-10 °C
Nennleistung: 216 m3/h
Verfahrensablauf
Vorfiltration, Ultrafiltration, Netzschutz-Chlorung
Projektpartner
Technischer Dienst der Gemeinde:
Bauleitung und Umbau-Arbeiten
Chronologie
September 2009
Vergabe
November 2009
Montage der ersten Aufbereitungsstrasse
Dezember 2009
Inbetriebnahme 1. Teil
Mai 2010
Montage der zweiten Aufbereitungsstrasse
Juni 2010
Inbetriebnahme des gesamten Wasserwerks
Projektbeschrieb

Die Gemeinde Ayent betrieb seit 1970 eine zweistrassige Aufbereitung mit Sandfiltration für die Produktion ihres Trinkwassers aus einer Mischung von Quell- und Oberflächenwässern. Durch einen Betriebsunfall fiel im Jahr 2009 eine der zwei bestehenden Aufbereitungslinien aus.

Weil in den bevorstehenden Wintermonaten mit einem hohen, touristisch bedingten Wasserverbrauch v.a. im Ortsteil Anzère gerechnet werden musste, beschloss der Gemeinderat, kurzfristig Ersatz in Form einer Ultrafiltrations-Anlage zu beschaffen:

  • Eine erste Aufbereitungslinie mit 30 L/Sek. musste kurzfristig als Ersatz für den defekten Sandfilter dienen. Der verbleibende Sandfilter wurde parallel zur UF betrieben.
  • Der zweite Sandfilter wurde im folgenden Sommer durch eine zweite UF-Batterie gleicher Leistung ersetzt, sodass eine Gesamtleistung von 4'600 m3 pro Tag erreicht werden konnte.

Die technischen Gemeindebetriebe übernahmen die Bauplanung und die Koordination der Bauarbeiten und Membratec wurde am 18. September mit der prozesstechnischen Ausrüstung beauftragt. Nach weniger als 3 Monaten konnte mit dem ersten Ultrafilter Trinkwasser erzeugt werden.

Nach dem abgeschlossenen Umbau bei laufendem Betrieb besteht die Aufbereitungsanlage jetzt aus zwei Strassen mit Vorfiltration, Ultrafiltration und Netzschutz-Chlorung.

Membratec SA
Technopôle 3
CH - 3960 Sierre
Switzerland

Tél.+41 (0)27 456 86 30