Projektblatt
Niedergesteln (2018)

Ort
Niedergesteln (VS), Schweiz
Betreiber
Gemeinde Niedergesteln
Gesamtkosten Anlage
CHF 740'000.- (inkl. Gebäude)
Projektdaten
Rohwasser: Quellwasser
Temperatur: 3 - 6 °C
Nennleistung: 60 m3/h
Verfahrensablauf
Vorfiltration, Ultrafiltration
Projektpartner
Ingenieurbüro Ryser Ingenieure AG, Bern
Chronologie
Juli 2017
Öffentliche Ausschreibung
Januar 2018
Zuschlag an Membratec
Sommer 2018
Anlagebau im Werk
Oktober 2018
Montage vor Ort
November 2018
Inbetriebsnahme
Dezember 2018
Endabnahme
Projektbeschrieb

Die Gemeinde Niedergesteln nutzt die hochgelegenen Quellen von Chüemattbodu im Jolital für ihre Trinkwasser- und Stromversorgung (5'000'000 kWh/Jahr).

Da sich die Trübungsereignisse und die Verschmutzungen durch Bakterien vermehrt hatten, wurde während des Sommers 2015 eine Sanierung der Quellfassung durchgeführt. Dies konnte leider die bakteriologische Verseuchung nicht entfernen, deswegen wurde eine Aufbereitung durch Membranen im Jahr 2017 studiert und im Jahr 2018 realisiert.

Ein Anbau des Hauptreservoirs der Wasserversorgung der Gemeinde wurde gebaut, um die neue Installation für die Behandlung durch Ultrafiltration zu empfangen. Es handelt sich um eine standardisierte Anlage mit einer Filtrationsfläche von 768 m2 (12 Module) und einer Nennleistung von 60 m3/Std.

Dank des limitierten Platzbedürfnisses dieses Anlagetyps ist eine zukünftige Erhöhung der Aufbereitungskapazität durch den Einsatz einer 2. Linie in den existierenden Gebäuden möglich.

Mit dem gleichzeitigen Bau einer 2. Anlage im oberen Teil der Gemeinde (im Weiler Tatz, mit 10 m3/Std), verfügt die Gemeinde Niedergesteln über zwei Einheiten für die Aufbereitung durch Ultrafiltration die ihr erlauben rund um die Uhr die Verteilung von hochwertigen Trinkwasser zu garantieren.

Membratec SA
Ecoparc de Daval C 1
CH - 3960 Sierre
Switzerland

Tél.+41 (0)27 456 86 30