Projektblatt
Savièse (2004)

Ort
Savièse (VS), Schweiz
Betreiber
Gemeinde Savièse
Gesamtkosten Anlage
CHF 4'300'000.-
(inkl. Tiefbau und Turbinierung; Erweiterung 2008)
Projektdaten
Rohwasser: Karstwasser
Temperatur: 6°C
Nennleistung: 450 m3/h
(2004: 360 m3/h)
(2008: 90 m3/h)
Verfahrensablauf
Vorfiltration, Ultrafiltration,
Netzschutz-Chlorung
Projektpartner
Gemeindewerke Savièse
Gasa SA, Saint-Légier-La Chiésaz : Turbinierung
Chronologie
August 2003
Auftragserteilung
Herbst 2003
Neubau Gebäude
Januar - Marz 2004
Montage
Februar 2004
Inbetriebnahme Turbine
April 2004
Inbetriebnahme
Juli 2008
Inbetriebnahme der Erweiterung
Projektbeschrieb

Anfangs der 90er-Jahre wurde in Savièse plötzlich das Trinkwasser knapp. Aufgrund ihrer Lage im Karstgebiet konnte die Trübung dieser wichtigsten Quelle bei der Schneeschmelze und nach Sommergewittern bis auf über 100 NTU ansteigen.

Der Gemeinderat beschloss eine Aufbereitung mit Ultrafiltration einrichten zu lassen.

Die technischen Dienste der Gemeinde waren zuständig für die Gesamt-Projektleitung und die Aspekte des Tiefbaus, während Membratec ein Mandat zur Ausarbeitung der Aufbereitungsanlage erhielt.

Die Anlage verfügt über 4 voneinander unabhängige Aufbereitungslinien, die jede 25 L/Sek. Trinkwasser zu erzeugen vermag, was eine Tagesleistung von ca. 7500 m³ ergibt. Nach einer Vorfiltration passiert das Wasser die UF-Membran und wird vor der Abgabe chloriert. Trotz einer mittleren Trübung von 3 bis 4 und Spitzen bis über 100 NTU arbeitet die Anlage ohne weitere Aufbereitungssschritte und mit geringen Spülverlusten von 3 bis 6%.

Nach Abschluss eines Liefervertrags über die Abgabe von überschüssigem Wasser an die Stadt Sitten wurde die Anlage 2008 mit einer 5. Aufbereitungslinie ausgestattet und produziert jetzt 125 statt bisher 100 L/Sek. 

Membratec SA
Technopôle 3
CH - 3960 Sierre
Switzerland

Tél.+41 (0)27 456 86 30