Projektblatt
Frutigen (2007)

Ort
Frutigen (BE), Schweiz
Betreiber
Wasserversorgungsgenossenschaft Frutigen
Gesamtkosten Anlage
CHF 620'000.-
Projektdaten
Rohwasser: Karstquellen
Temperatur: 4-7 °C
Nennleistung: 108 m3/h
Verfahrensablauf
Vorfiltration, Koagulation,
Ultrafiltration
Chronologie
Juni 2007
Pilotversuch
September 2007
Definitives Projekt
Oktober 2007
Montage
Dezember 2007
Inbetriebnahme
Projektbeschrieb

Weil die zum Reservoir Fuchschrummen fliessenden Quellwässer von den Flanken des Niesen oft eintrüben, mussten sie bisher in der Zeit der Schneeschmelze oder nach starken Niederschlägen im Sommer über mehrere Tage verworfen werden. Eine Desinfektion mit der bestehenden Chlorgas-Anlage kam nicht mehr in Frage und Engpässe bei der Kapazität waren die Folge.

Solche Risiken wollte die Wasserversorgungs-Genossenschaft gerade im Hinblick auf die anstehende Eröffnung von Tropenhaus und Fischzucht nicht mehr eingehen und startete eine Evaluation möglicher Aufbereitungsverfahren für die im freien Gefälle zufliessenden Quellwässer.

Die Wahl eines Ultrafiltrations-Verfahren mit druck-betriebenen Modulen wurde im Pilotversuch validiert. Es zeigte sich, dass erhöhte Trübungswerte von 10 NTU und mehr die Durchlässigkeit der Membranen kurzzeitig stark beeinträchtigen können, der Effekt mit geeigneten Massnahmen aber rückgängig gemacht werden kann.

Somit wird das Quellwasser in Zukunft auch bei schlechtem Wetter und immer in einwandfrei klarer Qualität zur Verfügung stehen. Dies bei geringsten Energiekosten, da trotz vorgängiger Turbinierung noch 1 bar Vordruck zur Verfügung steht, genug für die Ultrafiltration.

Membratec SA
Technopôle 3
CH - 3960 Sierre
Switzerland

Tél.+41 (0)27 456 86 30